< zurück

KG1
Tischgerät zum Kühlen von Weinflaschen

Die oben offene Konstruktion zur Temperierung von Weinen arbeitet mit dem direkten Kontakt von Ware und Interessenten. Spiegelnde Zwischenscheiben werden vermieden, sodass die Etiketteninformation auf der dem Licht zugeneigten Flasche gut wahrgenommen wird. Eine mögliche Selbstbedienung und die Auswahl in der Bandbreite des Sortimentes bringt das Gespräch schneller zum Ziel. 28 Weine oder Sekte finden ihren definierten Platz auf einer eingestellten Halterung. Andere Dimensionen und Farben sind möglich.
Eine Kombination mit dem Winefit Dispensersystem ist im Konzept berücksichtigt.
Eine mobile Lösung ermöglicht die Präsens in verschiedenen Räumen oder auf Veranstaltungen.

PROJEKTUMFANG: KONZEPTION | PRODUKTENTWICKLUNG | MÖBELBAU

> Chalet Raabe
Bildergalerie
Produktinfo

Tischgerät zum Kühlen von Weinflaschen

Das Kühlgerät KG 1 ist im Hause Knoeppel entwickelt worden, um Kunden die direkte Aufsicht und den direkten Zugriff auf Weine im offenen Ausschank zu ermöglichen. Die Weinflaschen stehen in einem Kältesee und gekühlte Luft streicht im Umluftstrom über die Flaschen. Im selbst produzierten Stufenpresenter zeigen sich die Etiketten gut lesbar in hintereinander versetzten Reihen. Eine Positionierungshilfe schafft optische Ordnung. Die Geometrie ist so ausgelegt, dass auch Flaschen mit aufgesetztem Winefit Ventil platziert werden können. > Winefit EVO, Konservierung und Portionierung

Das KG 1 wird projektbezogen in der gewünschten Breite gefertigt, der Querschnitt ist eine fixe Größe, da er sich aus der Technologie ableitet. Das hier gezeigte Gerät fasst mindestens 27 Flaschen pro Einheit. Temperaturen von 6° C bis 18° C sind einstellbar.
Falls es längere nutzungsfreie Zeiten gibt, kann die Einheit mit einer Abdeckung Energie sparend verschlossen werden.

Die Maße der gezeigten Anlage, pro Einheit: Höhe über Tisch: ca. 60 cm, Einbau unter Tisch ca. 30 cm, Tiefe der Einheit ca. 60 cm, Breite ca. 165 cm. Für die Erhöhung der Kapazität um weitere 14 Flaschen ist ca. 16 cm mehr Höhe und Tiefe erforderlich. Die Anlage kann an eine Zentralkühlung angeschlossen oder steckerfertig projektiert werden.
Preise müssen objektspezifisch kalkuliert werden. Ein Mindestbudget von 8.000 € sollte vorhanden sein.