< zurück

Nahe Wein
Bad Kreuznach

Weinland Nahe hat seine Nahe-Vinothek im Dienheimer Hof eröffnet. Damit geht ein lang gehegter Wunsch der überparteilichen Gebietsweinwerbung in Erfüllung. Rund 50 Winzer und Weinland Nahe sind Mitgesellschafter der stimmungsvollen Vinothek.
In einem der schönsten Gebäude von Bad Kreuznach fungiert die Vinothek nun als eine zentrale Anlaufstelle zum Probieren und zum Erwerb von ausgewählten Weinen aus dem Naheland. Die Weine der rund 50 Winzer können verköstigt und flaschenweise gekauft werden.

PROJEKTUMFANG: LADEN-/MÖBELBAU
Bildergalerie
Projektinfo

Die Winzer der Region präsentieren ihre Weine

Das Mitte des 16. Jahrhunderts errichtete Gebäude ist ein traditionsreicher Rahmen zur gemeinsamen Präsentation der Weine der Region. Die Einrichtung der Vinothek spiegelt die Modernität dieses Konzepts in den historischen Räumlichkeiten wider.
Der Besucher möchte sich einen schnellen Überblick über das große Angebot an Weinen verschaffen. Gut ausgeleuchtet steht jede Weinsorte mit einer Kurzexpertise auf einem beweglichen Presenter im Weinregal von knoeppel. Um an die dahinter liegend gelagerten Flaschen zu gelangen, schiebt der Gast den Presenter mit den stehenden Flaschen einfach zur Seite.
Eine Vorgabe an knoeppel für die Entwicklung des Weinregals war, dass jede Weinsorte im guten Sicht- und Griffbereich des Kunden stehen sollte. Außerdem sollte eine einfache Selbstinformation des Kunden möglich sein. Weitere Weinflaschen zum Nachfüllen der Fächer sollten griffbereit gelagert werden.
Die Verköstigung der ausgesuchten Weinsorten findet an den modernen Stehtischgruppen statt. Da der Fußboden der Vinothek recht uneben ist, wurden besonders standfest konstruierte Tische und etwas biegsame Stühle ausgewählt.
In einem der schönsten Gebäude von Bad Kreuznach fungiert die Vinothek nun als eine zentrale Anlaufstelle zum Probieren und zum Erwerb von ausgewählten Weinen aus dem Naheland. Die Weine der rund 50 Winzer können verköstigt und flaschenweise gekauft werden. Unter Leitung von Jörg Sielaff, der zuvor für Johann Lafers als Restaurantleiter tätig war, werden in der Vinothek auch kleine Speisen wie Flammkuchen und Brotteller aus regionalen Produkten angeboten.